Get Adobe Flash player

Cranio-Sacrale Therapie ist eine ganzheitliche manuelle Behandlungsmethode, die mit Hilfe sanfter Berührung durch den Therapeuten Blockaden und Funktions-störungen des Körpers und der Seele lösen und korrigieren kann. Die Hände sind dabei das wichtigste Instrument des Therapeuten.

Der Name ist abgeleitet von den beteiligten Knochen: Schädel (Cranium) und Wirbelsäule bis zum Kreuzbein (Sacrum). Das Cranio Sacrale System eines Menschen füllt und leert sich rhythmisch mit cerebrospinaler Flüssigkeit. Dieser Rhythmus kann, wie auch der Herz- und Atemrhythmus im gesamten Körper erfühlt werden. Ein Ungleichgewicht im Craniosacralen System kann Funktionsstörungen der Wahrnehmung, der Motorik oder des Denkens zur Folge haben.

Die Behandlung aktiviert und unterstützt die körpereigenen Selbstheilungskräfte. Spezielle lokale Beschwerden werden aufgespürt und nachhaltig beseitigt. Eine der Voraussetzungen der Arbeit mit dem Craniosacralen System ist die erst in diesem Jahrhundert gemachte Entdeckung, dass die verschiedenen durch Nähte miteinander verbundenen Teile des Schädels sich in Bewegung befinden. Erzeugt wird diese Bewegung durch die Bewegung der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit. Weil es sich beim Craniosacralen System um ein grundlegendes vitales System handelt, wird es auch als „primärer respiratorischer Mechanismus", also als „Grundatem" des Körpers bezeichnet.